Android auf Laptop installieren

Geschrieben von: admin-wp

Android ist das Betriebssystem von Google und ist bislang nicht standardmäßig auf Laptops installiert. Das System wir bei vielen Nutzern immer beliebter und sie wollen es sich auf ihr Notebook installieren. Ein Grund für uns in einem Test zu schauen, ob und wie das genau möglich ist.

Neues Betriebssystem aufspielen im Test

Der Download von Android ist schnell mittels verschiedener Links im Internet möglich. Auch Google selbst bietet das Betriebssystem als Downloadvariante an. Wir entschieden uns im Test dafür, Android zunächst einmal ohne Installation auszuprobieren. Dafür folgten wir dem Link, sicherten die Datei und speicherten diese dann auf einem USB-Stick. Der Vorteil dabei ist, dass das installierte Betriebssystem wie Linux oder Windows dabei überhaupt nicht tangiert wird. Um eine Datei zu erhalten, die auch vom Stick aus bootfähig ist, mussten wir ein besonderes Tool nutzen. Auch diese gibt es von verschiedenen Anbietern- wir entschieden uns für UNetbootin. Anschließend ließ sich die Datei ohne Probleme öffnen und damit arbeiten. Überraschend war für uns, dass wir mit dem Android-Betriebssystem auch die Apps aus unserem bestehenden Account aus dem App-Store laden konnten. Der einzige Wermutstropfen dabei: Vor dem Download wird geprüft, ob die Apps auf dem Laptop überhaupt funktionieren. Unser ernüchterndes Ergebnis leider: Viele tun es nicht und bleiben somit den Notebooks verwehrt.

Fazit nach dem Test

Man kann sich Android ohne große Probleme auf sein Notebook laden, das machte der Test deutlich. Wer jedoch denkt, dass es er anschließend alle Vorteile des Play-Stores nutzen kann, den müssen wir an dieser Stelle leider enttäuschen. Zwar gibt es einige Applikationen, die auch auf dem Laptop laufen, aber eben nicht alle. In diesem Punkt bedarf es bei Google noch einiger Entwicklungsarbeit. Zum Testen empfehlen wir, das Betriebssystem zunächst auf einen USB-Stick zu speichern und von bequem dort aus zu booten.

Bild: © Kirill_M – Fotolia.com

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>