Geschrieben von: admin-wp

Medion Laptop Test

Erfahrungen beim Medion Laptop Test

Medion ist als Discount Lieferant bekannt. So werden Laptops zu günstigen Preisen mit einer ansehnlichen Ausstattung angeboten. Der Hersteller hat insgesamt drei Modellreihen im Bereich der Notebooks, die sich im Preis unterscheiden, was auch der Medion Laptop Test bestätigt. Die Reihen nennen sich Akoya, Erazer und The Touch.

Modellreihen im Test

Die umfassendste Modellreihe ist Akoya, die auch immer wieder in diversen Discountern zu finden ist. So groß wie das Sortiment ist, so umfangreich und unterschiedlich fällt die Ausstattung und ebenso der Preis aus. Die Modelle können sich in der Regel der Kategorien Einsteiger- und Allroundnotebooks zuordnen. Die Grafikkarte ist dabei allerdings nicht oder nur bedingt zum Spielen geeignet. Wer darauf Wert legt, sollte zu einem Erazer greifen, der jedoch im oberen Preissegment angesiedelt ist. Bildschirmgröße, Auflösung und Schnelligkeit entsprechen dem neusten Stand und sorgen für einen besonderen Heimkinoeffekt. Die The Touch Reihe zählt zu den Convertible und bietet Flexibilität und eine gute Ausstattung in mittleren Preissegment. Die Ausstattung entspricht den Allroundern und ist daher eine Alternative im Test.

Fazit aus dem Test

Im Punkt Preis und Leistung schneiden die Geräte von Medion grundlegend sehr gut ab, wofür auch die Vermarktung in Discountern spricht. Die Auswahl ist ausreichend und umfasst sogar Convertible, die im Medion Laptop Test besonders für Interesse sorgten. Auf neue Techniken muss bei diesem Hersteller nicht verzichtet werden, jedoch wird diese nicht im unteren Preissegment angeboten, sondern erst im mittleren und für Gamer im oberen Segment. Dennoch eine Alternative für Private Zwecke.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>